Das Prinzip "Mehr"
Wörz & Helbig - Zur Startseite

Das Prinzip des „Mehr“

Die Geschichte von Wörz+Helbig und damit auch die Suche nach dem „Mehr“ begann lange vor der Wende in Teutschenthal, mitten in Sachsen-Anhalt. Anne Helbig war zu dieser Zeit Verwaltungsleiterin des dortigen Krankenhauses und sah enormes Verbesserungspotential im allzu pragmatischen Betreuungssystem der DDR für alte Menschen. Aus der freundschaftlichen Beziehung beider Familien und der aktiven Zusammenarbeit mit Michael Wörz heraus entstanden erst neue Ideen und später der Plan, gemeinsam eine Senioreneinrichtung zu eröffnen. Die Voraussetzungen dafür schienen ideal: Langjährige Pflegeerfahrung und Regionalkenntnis der Familie Helbig wurden ergänzt durch das wirtschaftliche Know-how von Michael Wörz. 1992 ging dieses „Familienunternehmen“ mit Engagement und viel Idealismus an den Start.    

Bei der Sondierung des Marktes stießen wir auf die innovativen und äußerst altengerechten Projekte von EXSOS, einem Unternehmen des dänischen Sozialministeriums. Die Dänen hatten ein System konzipiert und erfolgreich installiert, mit dem es möglich war, Einrichtungen zu bauen, die bei geringeren Kosten gesetzlich geforderte Standards deutlich überboten.

1993 fiel in Gerbstedt der Startschuss für diese deutsch-dänische Kooperation. Mit großer regionaler Unterstützung entstand hier in einer Bauzeit von nur 10 Monaten das erste von jetzt vier Betreuungszentren. Inzwischen können wir sagen: Das System funktioniert. Wir haben es weiterentwickelt und für den hiesigen Markt optimiert. Mit dem Ergebnis, dass wir eine überdurchschnittliche Auslastung, eine sichere wirtschaftliche Basis und vor allem zufriedene Senioren haben – eben von allem etwas mehr. Denn dafür sind wir angetreten.

„Alte und behinderte Menschen werden hier liebevoll umsorgt.“
Wochenspiegel Mansfelder Land